Stellungnahme

Eine Stellungnahme zu den aktuellen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen 2020. Außerdem eine kurze Klarstellung zu kritischen Aussagen einiger über unser Wirken.

Christian Noll, 1. Vorsitzender, für den Klangraum e.V.

„Jede*r ist für seinen/ihren freien Willen, welcher Erfahrungen und Gefühle prägt, selbst verantwortlich. Als Mitschöpfer können wir Verantwortung in der materiellen Welt übernehmen. So ist es die Aufgabe des Menschen, reine Liebe in die Welt der verdichteten Materie zu bringen, um damit allen Wesen, die nicht in der reinen Liebe
leben, wieder die Möglichkeit zu geben, das Bewusstsein der Spaltung zu überwinden.
Liebe leben bedeutet: Das Beste gegenseitig aus uns rauszuholen.“ (Auszug aus dem Präambel des Konzepts, Fassung 2019, Klangraum e.V.)

Wir leben in bewegten Zeiten.
Der aktive Kreis von Vereinsmitgliedern hat die Zeit seit Winter genutzt, um die eigene Vision für die Zukunft unseres Projekts zu klären. Wir werden umziehen und sind momentan im Platzfindungsprozess und Gemeinschaftswachstum. Genaueres dazu auf unserer Webseite.

Als Anlass für diese Klarstellung stehen Aussagen von Menschen, Gerüchte oder Meinungen über unsere – wie soll man es sagen – Ausrichtung und Aktivitäten, politische Haltung und das Gemeinschaftsleben. Auch nachdem wir uns intern ausgerichtet haben, wollen wir nun klar nach außen gehen. Intern üben wir die Kreiskultur mit Redestab, soziokratische Ansätze, 5 Stufen Konsens Prinzip, gewaltfreie Kommunikation, spezielle Foren und Themenabende für Ausdruck und Transformation, leben ein buntes und freies Gemeinschaftsleben im Sinne der Gleichberechtigung und Achtsamkeit, auch oft mit Gästen aus der ganzen Welt.
Hier träumen wir von positiven Visionen für die Welt, hier informieren wir uns gegenseitig über aktuelle Geschehnisse und Hintergründe in alle Richtungen, mit einer guten Balance von Skepsis und Offenheit. Wir reden darüber und jeder Mensch hat ihre/seine Sichtweise zu Dingen. Altes und neues Wissen und Weisheiten zur Bewusstwerdung unserer eigenen Verletzungen, Traumen und Prozesse stehen auch im Mittelpunkt.
Als Verein haben wir keine spezifisch politische, sondern eine spirituelle Haltung. Unsere Satzung kann von jeder*m eingesehen werden.

Wir stellen uns entschieden gegen Ausgrenzung, Spaltung, Fremdenfeindlichkeit, Gewalt, Extremismus, Sexismus, Mobbing, einengende Umgangsformen und autoritäre Systeme.

Viel wichtiger ist, was wir in der Welt und letztlich in unserem eigenen Leben erschaffen (wollen).
Wir stehen für das Üben der Liebe, für künstlerische Ausdrucksformen, Bewusstwerdung und Genesung bzw. Heilungsprozesse durch verschiedene Ansätze, vor allem Klang, aber auch seelische Arbeit, Yoga, Meditation, Ritualarbeit, Selbstversorgung, Naturverbundenheit uvm.
Ein Bewusstsein hin zur Einheit aller Wesen zu Glückseligkeit soll durch unser Handeln bestärkt werden.

Wer uns in eine Schublade stecken möchte oder über uns redet, ist herzlich eingeladen, uns „wirklich“ kennenzulernen und in einen offenen Austausch auf Augenhöhe zu gehen.

Seid achtsam mit euren Gedanken, denn sie werden zu Worten.
Seid achtsam mit euren Worten, denn sie werden zu Taten.
Seid achtsam mit euren Taten, denn sie werden zu eurem Leben und eurem Beitrag zur gemeinsamen Schöpfung.

Wir alle sind vielschichtige Wesen. Lasst uns staunend voneinander lernen, in Verbundenheit, Wachstum und Begeisterung!

Sag uns deine Meinung

Kontaktiere uns
Schnell-Links
Newsletter abonnieren

Copyright © 2019 – Klangraum Witzenhausen